de fr it

GiorgioCrespo

21.11.1926 Graz, 25.11.2001, konfessionslos, von Lugano (1934). Sohn des Gilberto, Journalisten, und der Ada geb. Chavanne. 1953 Sonja Schlumpf (1992 geschieden). 1947-51 Stud. an der ETH Zürich, Diplom als Architekt. C. unternahm Studienreisen nach Griechenland und beteiligte sich aktiv an einem entwicklungspolit. Forum der beiden Zürcher Hochschulen. In den 1950er Jahren war er für die Architekten Jakob Zweifel und Walter Custer tätig. Als Mitbegründer der Zürcher Arbeitsgruppe für Städtebau ― bestehend seit den 1950er Jahren ― setzte er sich für eine sinnvolle städt. Bau- und Siedlungsplanung ein. In den 1970er Jahren war C. in der Interessengemeinschaft Rote Fabrik aktiv, die er mitinitiiert hatte. 1961-95 führte er in Zürich ein eigenes Architektur- und Planungsbüro und beschäftigte sich v.a. mit Ortsplanungen. Er erstellte u.a. einen Atlas der Innenhöfe der Stadt Zürich. C. setzte sich in Kommissionen, Vorträgen und Publikationen mit Umwelt- und Verkehrsfragen sowie der Siedlungsplanung und -struktur auseinander. Mitglied des SIA.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.11.1926 ✝︎ 25.11.2001