de fr it

RolfGutmann

3.3.1926 Zürich,27.10.2002 Zürich, ref., von Basel und Zürich. Sohn des Hermann, Bahnbeamten, und der Rosa geb. Schwald. 1954 Brigitte Joray. 1941-44 Hochbauzeichnerlehre, 1945-49 Stud. der Architektur am Technikum Winterthur, 1949 Diplom. Mitarbeit in versch. Architekturbüros (u.a. bei Bruno Giacometti in Zürich und Otto H. Senn in Basel), ab 1956 Bürogemeinschaft mit Felix Schwarz, ab 1964 mit Frank Gloor, 1970-90 mit Hans Schüpbach und ab 1990 mit Martin Pfister. 1955 mitbeteiligt an der städtebaul. Streitschrift "achtung: die Schweiz". 1957-61 Assistent von Alfred Roth, 1968-71 Gastprof. an der ETH Zürich und zusammen mit Lucius Burckhardt Mitherausgeber der "Canapé news" sowie Mitarbeiter versch. Zeitschriften (u.a. "Das Werk"). G.s Bauten, für die er Preise erhielt, sind klar und funktional, z.T. fern von strenger Geometrie. Mitglied versch. Standesorganisationen, u.a. der Congrès internationaux d'architecture moderne. 1996 Ehrenmitglied des Bunds Dt. Architekten.

Quellen und Literatur

  • Architektenlex., 241 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.3.1926 ✝︎ 27.10.2002