de fr it

EduardLanz

23.4.1886 Biel, 19.11.1972 Biel, von Huttwil. Sohn des Emil, Arztes. Urenkel des Georg Friedrich Heilmann. 1921 Dora Paula Grütter. Nach dem Architekturstud. am Polytechnikum in Zürich (1911 Diplom) war L. als Bauleiter in Basel und von 1916 an in Berlin tätig. 1919 trat er in das Baubüro der SBB in Basel ein, für das er ab 1922 die Lokomotivenremise in Biel errichtete. Ab 1924 selbstständig, realisierte L. v.a. Genossenschaftswohnungen - z.T. von der dt. Gartenstadtbewegung inspiriert - sowie 1930-32 das Volkshaus in Biel, das als sein Hauptwerk gilt. Als SP-Mitglied (ab 1918) und Anhänger des religiösen Sozialismus von Leonhard Ragaz engagierte sich L. in der Politik; er war im Vorstand des Schweiz. Verbandes zur Förderung des gemeinnützigen Wohnungsbaus und unterstützte die Gründung von Wohnbaugenossenschaften. Ab 1928 Mitglied des Bundes Schweizer Architekten.

Quellen und Literatur

  • Architektenlex., 335 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.4.1886 ✝︎ 19.11.1972