de fr it

Werner M.Moser

16.7.1896 Karlsruhe, 19.8.1970 Zürich, ref., von Baden. Sohn des Karl Coelestin (->). Silva Schindler. M. studierte 1916-21 an der ETH Zürich Architektur, 1920 ein Semester an der Techn. Hochschule in Stuttgart. Danach arbeitete er u.a. 1921-23 in Rotterdam und 1923-26 in den USA (u.a. bei Frank Lloyd Wright). Nach seiner Rückkehr in die Schweiz 1927 war M. bei seinem Vater tätig. 1928 gründete er ein eigenes Büro in Zürich, ab 1937 zusammen mit Max Ernst Haefeli und Rudolf Steiger (Büro HMS). M. war u.a. Mitbegründer und 1930-49 Delegierter der Schweiz bei den Congrès internationaux d'architecture moderne, 1942-50 beratender Architekt der Stadt Aarau, 1955-56 Gastdozent an der Harvard University (Cambridge, USA), 1958-63 Prof. an der ETH Zürich. 1957 Ehrendoktor der Techn. Hochschule in Stuttgart, Ehrenmitglied des Royal Institute of British Architects, ab 1962 Mitglied der Akad. der Künste in Berlin.

Quellen und Literatur

  • ETH-GTA, Nachlass
  • Architektenlex., 388 f.
  • Haefeli, M., Steiger, Ausstellungskat. Zürich, 2007
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.7.1896 ✝︎ 19.8.1970