de fr it

NikiPiazzoli

6.12.1934 Locarno,15.7.2010 Sorengo, kath., von Zürich. Sohn des Aldo, Architekten. 1960 Annamaria Gugerli. 1953 Diplom der kant. Verkehrsschule, 1957 Lehrerpatent, 1958 eidg. Maturität. 1959-64 Stud. der Architektur an der ETH Zürich, 1964 Diplom. 1960-69 Tätigkeit bei versch. Architekten. 1967-78 Lehrbeauftragter sowie 1973-78 Delegierter der Abt. Architektur an der Ingenieurschule Lugano-Trevano, 1978-83 deren Direktor. 1969-83 mit Mario Campi und Franco Pessina Inhaber des Architekturbüros CPP, das 1974 den Umbau des Castello Montebello in Bellinzona, 1980 die Turnhalle in Neggio und 1981 die Casa Maggi in Arosio realisierte. 1987-98 Direktor des Amts für Bundesbauten in Bern. 1978-83 Zentralpräs. der Gesellschaft Schweiz. Maler, Bildhauer und Architekten.

Quellen und Literatur

  • «Hier baut die Eidgenossenschaft», in Hochparterre, 1998, H. 12, (Beil.)
Weblinks
Normdateien
GND