de fr it

Pierre-AntoineGrenat

29.7.1824 Monthey, 12.3.1905 Villa (Gem. Ayent), kath.; Sohn des Pierre und der Marie geb. Deconche. Kollegien in Ménétruel (Ain) bei den Patres vom Hl. Kreuz (von denen zu dieser Zeit eine Gemeinschaft in Monthey unterrichtete) und dann in Saint-Maurice. Priesterseminar in Sitten. 1849 Priesterweihe, 1849-52 Vikar in Monthey, 1852-58 Pfarrer in Vionnaz und 1858-71 in Monthey. 1873-1902 Domherr in Sitten, 1897 Dekan. Als Archivar des Kapitels erstellte G. ein Inventar des Archivs von Valère und publizierte die "Histoire moderne du Valais de 1536 à 1815" (1904, 21980). 1882-1902 Präs. der kant. archäolog. Kommission.

Quellen und Literatur

  • Gazette du Valais, 14.3.1905
  • La Patrie suisse, Nr. 301, 1905, 81
  • Almanach du Valais, 1906, 55
  • J.-E. Tamini, P. Délèze, Nouvel essai de Vallesia christiana, 1940
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF