de fr it

SaraNathan

7.12.1819 Pesaro (Marken), 19.2.1882 Rom, aus Pesaro. Tochter des Angelo Levi, jüd. Kleinhändlers, aus Senigallia, und der Enrichetta geb. Rosselli, aus Livorno. 1836 Mayer Moses N., dt. Börsenmakler, mit dem sie zwölf Kinder hatte. Das Paar zog 1837 nach London, wo N. Kontakte zu ital. Flüchtlingen knüpfte und Freundschaft mit Giuseppe Mazzini schloss, dem sie ihr Leben lang verbunden blieb. Nach dem Tod ihres Mannes 1859 kehrte sie nach Italien zurück. Der republikan. Verschwörung angeklagt, zog sie mit ihren Kindern in den Kt. Tessin. 1865 erwarb sie in Lugano die Villa La Tanzina, die zum Treffpunkt der demokrat. Opposition im Exil wurde. Auch Mazzini, der 1872 im Haus einer Tochter der N. in Pisa gestorben ist, hielt sich dort regelmässig inkognito auf. 1871 zog N. nach Rom. Ihr Sohn Ernesto (1845-1921), der 1907-13 Römer Bürgermeister war, förderte die vom Staat unterstützte Edition von Mazzinis Schriften.

Quellen und Literatur

  • A. Fratti, S. Levi N., 1888
  • Dizionario del Risorgimento Nazionale 3, 1933
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.12.1819 ✝︎ 19.2.1882