de fr it

AugusteViollier

27.6.1854 Le Petit-Saconnex (heute Gem. Genf), 28.6.1908 Cologny, ref., von Genf. Sohn des Joseph Hyacinthe, Pfarrers, und der Jeanne Caroline Adèle geb. Vaucher. 1890 Charlotte Philippine Hélène Annevelle, Tochter des Jacques Albert, Kaufmanns. 1872-75 Stud. ohne Abschluss an der Akad. Genf, 1877 künstler. Ausbildung bei Jean-Léon Gérôme in Paris. Der Illustrator, Karikaturist und Plakatgestalter signierte manchmal mit dem Pseudonym Godefroy de Georgina. V. war für seine Karikaturen in Paris (u.a. in "L'Illustration" und "Le Rire") und Genf (u.a. in "Le Carillon de Saint-Gervais") bekannt, wo er abwechslungsweise lebte. In Genfer Künstlerkreisen war er sehr aktiv, 1897 Mitgründer des Cercle des Arts et Lettres und 1900 der Zeitschrift "Passe-partout". Mit der Gründung der Société d'affiches artistiques 1898 setzte er sich zudem für das moderne Schweizer Plakat ein.

Quellen und Literatur

  • SKL 3, 386 f.
  • J.-C. Giroud, «Auguste V.», in Musées de Genève 344, 1997, 14-22
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.6.1854 ✝︎ 28.6.1908