de fr it

KarlSchwaller

1.3.1694 Solothurn, 4.11.1765 Solothurn, kath., von Solothurn. Sohn des Urs Jakob, Altrats, und der Magdalena Gugger. Bruder des Leonz Mauritz (->), Halbbruder des Johann Georg Josef (->). Kollegium in Solothurn. 1711 Eintritt in das Noviziat der Gesellschaft Jesu in Landsberg (Bayern). 1713-16 Philosophie- sowie 1721-25 Theologiestud. in Ingolstadt. 1717-21 Praktika in Regensburg, Mindelheim (Bayern) und Neuburg an der Donau (Bayern). 1725 Priesterweihe in Eichstätt (Bayern). 1726-28 Lehrer für Grammatik in Hall (Tirol) und Burghausen (Bayern), 1729-32 Lehrer für Rhetorik in Rottenburg am Neckar, Freiburg und Pruntrut. 1732-33 Prediger in Brig-Glis, 1733-35 in der Jesuitenkirche Luzern, dann in versch. Ordenshäusern in Deutschland. 1752 Rückkehr nach Solothurn, wo er bis zu seinem Tod in der Seelsorge des Krankenhauses und in der Verwaltung des Ordens tätig war.

Quellen und Literatur

  • ProvinzA der Schweizer Jesuiten, Zürich
  • F. Strobel, Schweizer Jesuitenlex., Ms., 1986, 500
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.3.1694 ✝︎ 4.11.1765