de fr it

AloisioOrelli

nach 1486 Locarno, 13.7.1572 Zürich, von Locarno. Sohn des Johannetus Orello. Apollonia Toma, von Locarno. 1541 erwarb Aloisio Orelli eine Apotheke in Locarno und betätigte sich in Handelsgeschäften. Er gehörte der Vorsteherschaft der evangelischen Gemeinde in Locarno an. 1555 traf er als Refugiant in Zürich ein. Er besass 1557 in Zürich ein Ladengeschäft und handelte unter anderem mit Lederwaren, Hüten, Seifen, Unschlitt und Kerzen, bereits 1558 auch mit Seide, Samt und Zwilch. Orelli ist der Stammvater der Familie Orelli in Zürich. Als solchem widmete ihm Salomon von Orelli 1797 eine verklärende Biografie von über fünfhundert Seiten.

Quellen und Literatur

  • H. Schulthess, Die von Orelli von Locarno und Zürich, 1941
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ nach 1486 ✝︎ 13.7.1572

Zitiervorschlag

Illi, Martin: "Orelli, Aloisio", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.10.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/027642/2009-10-26/, konsultiert am 28.10.2021.