de fr it

GiuseppeBianchi

7.2.1888 Mailand, 18.12.1921 Mailand. B. stammte aus einer Arbeiterfamilie, war Typograf, Autodidakt, Republikaner, später Sozialist. Er emigrierte nach Deutschland und wurde in Hamburg Redaktor des "Operaio italiano", einer Zeitschrift, die von der Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands für die ital. Einwanderer herausgegeben wurde. Nach seiner Ausweisung ging er im Mai 1912 nach Bern. Bis Aug. 1914 hatte er die Leitung des "Operaio" inne, der vom Schweiz. Gewerkschaftsbund für die ital. Arbeiter mit finanzieller Unterstützung durch die dt. Gewerkschaften herausgegeben wurde.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Arbeiterschaft 2
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.2.1888 ✝︎ 18.12.1921

Zitiervorschlag

Vuilleumier, Marc: "Bianchi, Giuseppe", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.12.1999, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/027653/1999-12-28/, konsultiert am 24.11.2020.