de fr it

ArthurHahnloser-Bühler

12.4.1870 Winterthur, 17.5.1936 Cannes, von Winterthur. Sohn des August Hahnloser, Textilkaufmanns, und der Josephine geb. Wirth. 1898 Hedy Bühler (->). 1889 Matura, dann Medizinstud. in Zürich, Lausanne und Heidelberg. Ausbildung zum Augenarzt in Zürich, Wien, London und Utrecht. 1896 Dr. med. 1898 Niederlassung in Winterthur und Eröffnung einer eigenen Praxis mit Klinikteil in der Villa Flora. 1907 Verlegung der operativen Tätigkeit in das neu eröffnete Privatkrankenhaus Winterthur und Beginn einer intensiven Sammeltätigkeit schweiz. und franz. Kunst des späten 19. und beginnenden 20. Jh. Ab 1907 Vorstandsmitglied des Kunstvereins Winterthur, dessen Ankaufspolitik er zusammen mit Richard Bühler massgeblich beeinflusste. Neben dem Interesse für den Nachimpressionismus prägten persönl., teilweise enge freundschaftl. Kontakte des Ehepaars H. zu den Künstlern der Gruppen Nabis und Fauves, insbesondere zu Pierre Bonnard, Henri Matisse, Henri Manguin, Félix Vallotton, Edouard Vuillard, Aristide Maillol und Ker-Xavier Roussel, die private Sammeltätigkeit. 1980 wurde ein Teil der Sammlung in eine Stiftung eingebracht. Diese Werke sowie weitere Leihgaben sind seit 1995 in der Villa Flora Winterthur öffentlich zugänglich.

Quellen und Literatur

  • Die Hauptwerke der Slg. Hahnloser, Winterthur, Ausstellungskat. Winterthur, 1940
  • Künstlerfreunde um Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler, Ausstellungskat. Winterthur, 1973
  • M. Hahnloser-Ingold, U. Perucchi-Petri, Villa Flora Winterthur: aus der Slg. Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler, 1995
Weblinks
Weitere Links
fotoCH
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Arthur Hahnloser (Geburtsname)
Lebensdaten ∗︎ 12.4.1870 ✝︎ 17.5.1936