de fr it

GottliebHebler

2.11.1817 Bern, 18.1.1875 Bern, ref., von Bern. Unehel. Sohn des Friedrich, Kaufmanns. Ledig. Kindheit bei versch. Familien in der bern. Landschaft, Realschule in Bern. Lehre bei Architekt Ludwig von Stürler in Bern, weitere Ausbildung in Genf und Solothurn. 1850-55 Erbauer der psychiatr. Klinik Waldau und 1860-71 der Häuserzeile an der Bundesgasse in Bern. Vertreter des frühen Historismus. Mitglied und Vizepräs. der städt. Baukommission. 1872-75 konservativer Berner Grossrat. Zünftig zum Affen. H. verdankte der Zunft mit dem Umbau ihres Hauses seine Erziehung und Ausbildung. Er vermachte der Berner Stadtbibliothek bedeutende Werke und hinterliess der Einwohnergem. sein Vermögen mit der Auflage, ein Kunstmuseum zu bauen.

Quellen und Literatur

  • Slg. bern. Biogr. 1, 1884, 321-323
  • Architektenlex., 257
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.11.1817 ✝︎ 18.1.1875