de fr it

AchillesRyhiner

10.6.1731 Basel, 29.6.1788 Basel, ref., von Basel. Sohn des Emanuel, Fabrikanten, und der Elisabeth geb. Leissler. 1767 Katharina Elisabeth geb. Delon, von Vevey. Neben seiner Tätigkeit im väterl. Indiennebetrieb in Basel war R. schon früh ein kunstbegeisterter Sammler und gehörte zu den Initiatoren der Basler Kunstgesellschaft. Er baute eine aussergewöhnlich grosse Kollektion von Handzeichnungen namhafter Künstler des 16. bis 18. Jh. auf und besass mehrere Gemälde sowie eine Kunstbibliothek. Objekte für seine Sammlung erwarb er z.T. während Reisen (Frankreich, Italien), bei denen er auch in Kontakt zu Carlo Goldoni, Alessandro Scarlatti und Johann Joachim Winckelmann trat. 1805-12 wurde der Grossteil von R.s Sammlung veräussert, die restl. Zeichnungen gingen 1887 durch Vermächtnis in den Bestand der öffentl. Kunstsammlung über und befinden sich im Kupferstichkabinett Basel.

Quellen und Literatur

  • Itinéraire alphabétique de la ville de Bâle [...], 1782
  • «Ital. Reise von Achilles R., hg. von R. Wackernagel», in Basler Jb. 1900, 110-135
  • StABS, Nachlass
  • D. Burckhardt-Werthemann, Die Baslerischen Kunstsammler des 18. Jh., 1901, 25-29, 42
  • Zeichnungen des 18. Jh. aus dem Basler Kupferstichkabinett, Ausstellungskat. Basel, 1978
Kurzinformationen
Variante(n)
Achilles Ryhiner-Delon
Lebensdaten ∗︎ 10.6.1731 ✝︎ 29.6.1788