de fr it

EdoardoClerici

14.4.1898 Como, 1975 Mailand, ital. Staatsangehöriger. Rechtsanwalt, Mitglied der Volkspartei von Luigi Sturzo. Nachdem C. das antifaschist. Manifest vom 26.7.1943 unterzeichnet hatte, flüchtete er am 12.9.1943 ins Tessin. C. war in der Schweiz wohl der wichtigste Wortführer der christdemokrat. Partei Italiens, die er bei der Delegation des Nationalen Befreiungskomitees Oberitalien (CLNAI) in Lugano vertrat. C. begab sich zu Propagandazwecken regelmässig in die ital. Flüchtlingslager. Er war verantwortl. Verleger der "Libertà!", einer Beilage der Zeitung "Popolo e Libertà" von Bellinzona. Im Sommer 1945 kehrte C. nach Mailand zurück.

Quellen und Literatur

  • R. Broggini, I rifugiati italiani in Svizzera e il foglio Libertà!, 1979
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.4.1898 ✝︎ 1975