de fr it

WilhelmBeuttel

10.8.1900 Friedberg (Hessen), 27.7.1944 Köln, konfessionslos, Deutscher. Sohn des Wilhelm, Weissgerbers. Maria Rentmeister. Schneiderlehre. 1920 Eintritt in die KPD, 1929-31 Besuch der Leninschule in Moskau, 1932-33 Landtagsabgeordneter in Hessen. Frühjahr 1933 Emigration ins Saargebiet, Ende 1933-Herbst 1934 illegale Tätigkeit in Berlin, erneute Flucht. Zunächst in Amsterdam, Anfang 1937 illegale Einreise in die Schweiz. In Zürich Mitglied der Abschnittsleitung Süd der KPD. Ende 1937 Abberufung und Rückkehr nach Amsterdam. 1942 Einsatz als KPD-Instrukteur in Westdeutschland. Im Jan. 1943 verhaftet, nach Todesurteil des Volksgerichtshofs hingerichtet.

Quellen und Literatur

  • BHE 1, 61
  • H. Wichers, Im Kampf gegen Hitler, 1994
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.8.1900 ✝︎ 27.7.1944