de fr it

JuliusRoesch

19.1.1886 Bad Cannstatt (Württemberg), 21.2.1960, Deutscher. Sohn des Paul und der Eva geb. Einbold. Kaufmann, Mitglied der von Otto Strasser geführten Kampfgemeinschaft Revolutionärer Nationalsozialisten bzw. der Schwarzen Front, einer Abspaltung der NSDAP, Kampfgruppenleiter im Ruhrgebiet. 1935 emigrierte R. in die Schweiz, wo er zunächst in Davos lebte. Er stand weiterhin in Kontakt mit Strasser und hielt eine leitende Funktion in der Auslandsorganisation der Schwarzen Front inne, ab 1938 war er einer der Stellvertreter Strassers. 1940 wurde R. interniert und verbrachte den Krieg in versch. Lagern. Er kehrte nicht nach Deutschland zurück und lebte in Davos und Wallisellen.

Quellen und Literatur

  • BHE 1, 609
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.1.1886 ✝︎ 21.2.1960