de fr it

GyörgyKlapka

6.4.1820 Timisoara (Königreich Ungarn, heute Rumänien), 17.5.1892 Budapest, Ungare, ab 1856 von Genf. Inès Marthe Arbouin. Militärschule in Ungarn. 1842 Unterleutnant der königlichen ungar. Garde in Wien. Im Konflikt mit Österreich (1848-49) wurde K. General, dann für kurze Zeit ungar. Kriegsminister. Nach der Niederlage ging er ins Exil und hielt sich in Berlin, London und Paris auf, bevor er sich 1852 in Genf niederliess, wo er Freundschaft mit James Fazy schloss. 1856-58 Vertreter der Radikalen im Genfer Gr. Rat. 1857 wurde er zum Kommandanten der Genfer Landwehr ernannt. Später befasste er sich als Verwaltungsrat der Banque générale suisse mit Finanzangelegenheiten. Nach dem österr.-ungar. Ausgleich 1867 kehrte K. als Privatier nach Ungarn zurück und nahm dort am polit. Leben teil.

Quellen und Literatur

  • Ungar. Nationalarchiv, Budapest
  • BGE, Korrespondenz mit James Fazy, Nachlass Fazy
  • La plaque commémorative K. à Genève, 1910
  • E. Chapuisat, Le général George K. et Genève, 1936
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.4.1820 ✝︎ 17.5.1892