de fr it

Wjatscheslaw AlexejewitschKarpinski

16.1.1880 Pensa (Russland), 20.3.1965 Moskau. Sohn eines Beamten. Ab 1898 Mitglied der Russischen Sozialdemokratischen Arbeiterpartei. Mitbegründer des Kampfbundes für die Befreiung der Arbeiterklasse in Charkow. Ab 1904 in Genf wohnhaft. Wjatscheslaw Alexejewitsch Karpinski betreute die sozialistische Bibliothek G.A. Kuklins und arbeitete bei russischen Zeitungen mit. Während des Ersten Weltkriegs war er Lenins Gewährsmann für Herausgabe und Druck der russischen Zeitung "Sozial-Demokrat". Nach seiner Rückkehr nach Russland 1917 übte er wichtige Funktionen in Propaganda und Presse aus. Ab 1937 war Karpinski Historiograf der kommunistischen Bewegung und der Sowjetunion.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.1.1880 ✝︎ 20.3.1965

Zitiervorschlag

Heinrich Riggenbach: "Karpinski, Wjatscheslaw Alexejewitsch", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.09.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/028370/2005-09-14/, konsultiert am 08.02.2023.