de fr it

Johann RudolfForcart

25.12.1749 Basel, 17.8.1834 Basel, ref., von Basel. Sohn des Dietrich, Grossrats und Stadtschreibers von Kleinbasel, und der Anna Maria Faesch, beide aus alten Basler Ratsgeschlechtern. 1774 Esther Weiss, Tochter des Achilles, Seidenbandfabrikanten und Grossrats. 1765-68 Kaufmannslehre in Lyon, 1768-72 Aufenthalt in La Rochelle und Nantes, 1773 Teilhaber der Seidenbandfabrik seines späteren Schwiegervaters, 1792 Übernahme der Firma, ab 1800 mit seinen Söhnen als Teilhabern. Vertrieb von Seidenbändern nach ganz Europa, Nord- und Südamerika, Russland und Indien, dazu Bankgeschäfte. 1800-11 Mitglied des Basler Handelskomitees, 1816-24 des Gr. Rats. 1773 Mitbegründer der Helvet. Gesellschaft und 1777 der Gesellschaft zur Beförderung für das Gute und Gemeinnützige, 1779 Gründer der Freimaurerloge Zur vollkommenen Freundschaft. F. war ein bedeutender Vertreter des aufgeklärten, christl. Basler Unternehmertums.

Quellen und Literatur

  • W. Troxler, Johann Rudolf F.-Weiss & Söhne, 1973
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.12.1749 ✝︎ 17.8.1834