de fr it

ReinhardIselin

8.4.1714 Basel, 14.4.1781 Kopenhagen, ref., von Basel. Sohn des Johann Ludwig, Gürtlers und Wirts. 1754 Anna Fabritius, aus Kopenhagen und von Basel. Kaufmänn. Ausbildung in Basel. 1740 zog I. nach Kopenhagen, wo er bis zu seinem Tod lebte. 1740 erhielt er eine Anstellung als Handelsbediensteter der dänischen Firma Fabritius & Wever. Innert kurzer Zeit gelangte er bis in die oberste Firmenleitung und wurde schliesslich Bevollmächtigter des Unternehmens. 1748 wurde er in die Basler Zunft zu Safran aufgenommen, 1749 in die Innung der Grosskaufleute von Kopenhagen. Um 1750 gründete er das Bank- und Handelshaus R. Iselin & Cie. 1760 erfolgte seine Ernennung zum königl.-dän. Justizrat und zum Direktor der dän.-asiat. Kompanie. 1769 königl. dän. Konferenzrat, 1776 Baron und Geheimer Staatsrat.

Quellen und Literatur

  • StABS, FamA
  • F. Weiss-Frey, Heinrich I. von Rosenfeld und sein Geschlecht, 1909
  • G.A. Wanner, Seit 600 Jahren in Basel, 1964
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.4.1714 ✝︎ 14.4.1781