de fr it

HenriHoppenot

25.10.1891 Paris, 10.8.1977 Paris. 1917 Hélène Delacour. Franz. Diplomat. Ab 1917 war H. Attaché und 1931-33 Botschaftsrat der franz. Botschaft in Bern. 1938 wurde er stellvertretender Direktor der Abt. Europa im Aussenministerium, 1940 bevollmächtigter Minister in Montevideo. Als Anhänger des freien Frankreichs leitete H. die zivilen Dienste der Militärmission in Washington und wurde 1943 zum Delegierten der provisor. Regierung der Republik in den USA ernannt. 1945-52 wirkte er als franz. Botschafter in Bern, nachdem der Posten infolge der Vorbehalte des Bundesrats gegenüber der provisor. Regierung de Gaulles während acht Monaten vakant geblieben war. H. setzte sich für eine Wiederherstellung des Vertrauens zwischen den beiden Ländern ein. 1952-55 war er ständiger Vertreter Frankreichs im UNO-Sicherheitsrat, 1956-64 Mitglied des franz. Staatsrats. 1951 Ehrenmitglied des Kunstmuseums Bern.

Quellen und Literatur

  • C. Aymon, Les relations franco-suisses de la disparition du régime de Vichy à la rupture de tripartisme (23 août 1944 - 4 mai 1947), Liz. Freiburg, 1979
  • G. Levêque, La Suisse et la France gaulliste 1943-1945, 1979
  • J.B. Duroselle, L'abîme, 1982
  • Dictionnaire de biographie française 17, 1989, 1291 f.
  • C. Barbier, Henri H. (25 octobre 1891 - 10 août 1977), diplomate, 1999
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.10.1891 ✝︎ 10.8.1977