de fr it

Jean-GédéonLombard

15.4.1763 Genf, 14.1.1848 Genf, ref., von Genf. Sohn des Pierre, Kaufmanns, und der Anne-Catherine Perron. 1798 Elisabeth Morin, Tochter des Jean-Henri, aus Dieulefit (Dauphiné). Handelslehre in Lyon, dann bis 1795 kaufmänn. Angestellter bei André De la Rue in Genua, danach bei Henry Hentsch in Genf, dessen Prokurist er wurde. 1798 gründete L. mit seinem Cousin Henri Hentsch ein Bankinstitut, aus dem später die Bank Lombard, Odier und Cie. entstand. 1796-98 war er Mitglied des Conseil administratif von Genf, 1798 der sog. Commission extraordinaire und der Wirtschaftskomm. sowie 1814-31 des Repräsentierenden Rats. Als Freimaurer gehörte er 1786-91 der Loge La Bienfaisance in Lyon, ab 1822 der Union des Cœurs in Genf an. Alle heutigen Familienmitglieder der L. in Genf stammen von ihm ab.

Quellen und Literatur

  • Livre du Recteur 4, 356
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.4.1763 ✝︎ 14.1.1848