de fr it

MatthäusVischer

1.4.1623 Colmar, 1.3.1695 Basel, ref., ab 1649 von Basel. Sohn des Matthäus, Spezierers, und der Margaretha Liechreysin. 1649 Magdalena Respinger. Nach dem frühen Tod der Eltern, aber auch wegen der Gegenreformation in Colmar kam V. 1630 zur Grossmutter nach Basel. Er besuchte das Untere Gymnasium, es folgten ein Welschlandaufenthalt in Neuenburg, eine Handelslehre in Basel und Strassburg sowie erste Berufsjahre in der Spezereihandlung von Jacob Birren in Basel. Danach arbeitete V. einige Jahre in Strassburg, bevor er nach Basel zurückkehrte, ins Handelsgeschäft von Anton Burger einstieg und der Zunft zu Safran beitrat. Ab der 2. Hälfte der 1640er Jahre führte er ein eigenes Handelshaus.

Quellen und Literatur

  • StABS, Leichenrede
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.4.1623 ✝︎ 1.3.1695