de fr it

JohannSchwarzmurer

Erstmals erwähnt am 23.11.1427, 11.11.1455, von Zürich. Sohn des Johannes und der Margaretha. Cousin des Jakob (->). Johann Schwarzmurer führte bis 1433 den Namen Murer. 1427 wurde er einstimmig zum Abt von Wettingen gewählt und erhielt 1428 die päpstliche Bestätigung. Schwarzmurer erreichte die Exemtion Wettingens von der bischöflichen Gewalt. Mit seinem Verwandten Rudolf Wülflinger kam es zum Streit um die Abtswürde. Trotz Unterstützung durch Zürich und die Eidgenossenschaft drohte ihm die Absetzung, 1433 trat Schwarzmurer freiwillig zurück. 1434 erfolgte seine erneute Wahl zum Abt und wiederum sein Rücktritt. Nach dem Tod seines Rivalen 1445 wirkte er noch bis zu seinem Ableben als Abt von Wettingen.

Quellen und Literatur

  • HS III/3, 457 f.
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 23.11.1427 ✝︎ 11.11.1455

Zitiervorschlag

Eugster, Erwin: "Schwarzmurer, Johann", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.08.2010. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/028644/2010-08-25/, konsultiert am 06.12.2021.