de fr it

KurtWirth

Werbeplakat des Grafikers für eine Luzerner Druckerei, 1932 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).
Werbeplakat des Grafikers für eine Luzerner Druckerei, 1932 (Museum für Gestaltung Zürich, Plakatsammlung, Zürcher Hochschule der Künste).

12.9.1917 Bern, 3.2.1996 Bern, reformiert, von Bern und Grenchen. Aufgewachsen bei den Pflegeeltern Heinrich und Lisa Gisler. 1946 Rosetti Häsler, Tochter des Ernst, Kaufmanns. 1933-1936 Ausbildung zum Grafiker, Volontär bei Hans Fischer, 1937 eigenes Atelier in Bern. 1939 Mitglied des Schweizerischen Werkbunds, ab 1943 erste Ausstellungen, 1955 Beitritt zur Gruppe "tim" abstrakter Maler. 1956-1959 Präsident des Verbands schweizerischer Grafiker, 1971-1987 Lehrer für Komposition und Bildaufbau am Zeichenlehrerseminar der Schule für Gestaltung Bern. Kurt Wirth veröffentlichte Fachbücher über Zeichnen und Visualisieren. Er gestaltete viel beachtete Plakate, Buchumschläge und Briefmarken sowie unter anderem das visuelle Erscheinungsbild der Swissair. Daneben schuf er ein künstlerisches Werk von frühen, heiter-abstrakten Kompositionen bis zu den späten eigenwillig-figürlichen Bildern von grosser Form- und Farbendichte.

Quellen und Literatur

  • Kurt Wirth, Ausstellungskat. Herzogenbuchsee, 2002
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.9.1917 ✝︎ 3.2.1996

Zitiervorschlag

Steffan Biffiger: "Wirth, Kurt", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.11.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/028672/2013-11-05/, konsultiert am 21.04.2024.