de fr it

FischAR

Unternehmerfam. von Urnäsch und ab 1889 von Bühler, die im 19. Jh. zusammen mit der Fam. Sutter und den aus Hundwil stammenden und in Bühler über mehrere Generationen in der Plattstichweberei tätigen F. die Wirtschaft und Politik Bühlers dominierte. Die drei Fam. waren untereinander mehrfach verschwägert. Die Urnäscher Brüder Johannes und Johann Ulrich liessen sich ca. 1839 als Fabrikanten in Bühler nieder. Letzterer wirkte in kant. Gremien mit und versah, obwohl Beisasse, 1845-55 diverse kommunale Ämter (u.a. als Gemeindehauptmann). Die Brüder begründeten 1857 eine erste Fabrik mit 20, 1869 eine zweite mit 18 Stickmaschinen und gehörten damit zu den Pionieren der mechan. Stickerei in Ausserrhoden. Die Firma Gebr. Fisch mit Filiale in Paris gehörte bald zu den wichtigsten Stickereifabrikations- und Exporthäusern der Ostschweiz. Sie wurde durch zwei Folgegenerationen weitergeführt und 1921 liquidiert.

Quellen und Literatur

  • A. Isler, Die Gem. Bühler 1823-1923, 1923, 95-103