de fr it

DanielOertli

18.2.1824 Gais, 27.4.1911 Gais, ref., von Hundwil und St. Gallen. Sohn des Daniel Oertle, Webers, und der Ursula geb. Bruderer, Weberin. 1852 Anna Katharina Biser, Tochter des Johannes, Webers. Weber-, danach Schreiner- und Zimmermannslehre in Gais in Verbindung mit der Zeichnungsschule in St. Gallen. 1852-56 selbstständiger Zimmermeister in Gais und Teufen (AR), 1856-71 Baumeister und Architekt in Herisau, 1871-89 Inhaber eines bedeutenden Bau- und Zimmereigeschäfts in St. Gallen (bis 200 Arbeiter), das zwei Söhne weiterführten. Ab 1889 kleine Baufirma in Gais. O. war ein Pionier des schweiz. Feuerwehrwesens. Als Rettungskorps-Obmann schuf er 1861 mit dem Turner-Rettungskorps die erste moderne Feuerwehr Herisaus (1861-69 und 1870-72 Obmann). Er erfand Feuerlöschwerkzeuge, u.a. den sog. Bock, und initiierte 1869 das erste schweiz. Feuerwehrfest in Herisau. 1870 Mitgründer des Appenzell. und des Schweiz. Feuerwehrverbands, 1870-76 im Zentralausschuss des Schweiz. Feuerwehrvereins.

Quellen und Literatur

  • Appenzeller Ztg., 29.4.1911
  • Jubiläums-Ber. zuhanden der 50-jährigen Gründungsfeier des Rettungskorps Herisau, 1911
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Daniel Oertle
Daniel Oertly
Lebensdaten ∗︎ 18.2.1824 ✝︎ 27.4.1911