de fr it

Johann RudolfAmstein

1.5.1777 Marschlins (Gemeinde Landquart), 19.12.1861 Malans, reformiert, ab 1813 von Zizers. Sohn des Johann Georg (->). Monica Boner. Nach Absolvierung der Karls-Schule in Stuttgart Offizier in holländischen, französischen, piemontesischen und englischen Diensten. Ab 1818 Verwalter des Familienbesitzes und Major der Kantonsmiliz. Vielseitiger Naturbeobachter und Zeichner, der besonders die Insekten und speziell die Fliegen (Dipteren) erforschte. Verschiedene Publikationen im "Jahresbericht der Naturforschenden Gesellschaft Graubünden", auch Beschreibungen neuer Arten. Verfasser einer Landkarte von Graubünden und eines Wappenbuchs (vorwiegend rätischer Geschlechter). Förderer des Bündner Schulwesens.

Quellen und Literatur

  • «Bündner Dipteren», in Jber. der Naturforschenden Ges. Graubünden 2, 1857, 89-111
  • Bündner Naturmus., Chur, Dipterenslg.
  • StAGR, Nachlass
  • J.G. Amstein, «Nekrolog des Herrn Major Johann Rudolf Amstein», in Jber. der Naturforschenden Ges. Graubünden 5, 1862, 178-187
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Jürg P. Müller: "Amstein, Johann Rudolf", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.03.2017. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/028771/2017-03-10/, konsultiert am 21.02.2024.