de fr it

Johann LuziusCaflisch

3.7.1847 Chur, 9.3.1900 Chur, ref., von Trin. Sohn des Johann Bartholome (->) und der Franziska Hold. Enkel des Luzius Hold. 1873 Sophie König, Tochter des Johannes, Flaschners. Stud. der Rechte. C. war in Chur als Anwalt und zeitweise auch als Staatsanwalt tätig. Seit der Kantonsschule ein eifriger Sammler von Insekten, insbesondere von Schmetterlingen, stand C. in regem Austausch mit in- und ausländ. Entomologen und arbeitete eng mit dem Käferspezialisten Eduard Killias zusammen. Nach Killias' Tod führte C. dessen "Beiträge zu einem Verzeichnisse der Insektenfauna Graubündens" (1893-95, 1897) fort. Präs. der Schweiz. Entomolog. Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Rät. Museum Chur, Grosse Schmetterlings-Slg.
  • Tarnuzzer, «Johann Luzius C.», in Jber. der Naturforschenden Gesellschaft Graubündens, NF 43, 1900, 39-42
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.7.1847 ✝︎ 9.3.1900