de fr it

HenriDufour

12.10.1852 Morges, 8.2.1910 Lausanne, ref., von Goumoens-la-Ville. Sohn des Louis-François Ferdinand, Vermessungskommissars, und der Alexandrine Adèle geb. Régis. 1880 Marie-Elma Bergier. 1872 Naturwissenschaftl. Matura in Lausanne, 1872-74 Ausbildung am Polytechnikum in Zürich und in Leipzig. D. unterrichtete 1874 am Untergymnasium in Vevey und hielt sich während eines Studienurlaubs 1875-76 in Paris auf. 1879 trat er die Nachfolge von Louis D. an der Akad. in Lausanne an. Mit den Interessengebieten Instrumentenkunde und Meteorologie führte er Arbeiten auf dem Gebiet der Strahlenphysik durch und unterrichtete Physik an mehreren Collèges. 1896 machte D. die ersten Röntgenaufnahmen in Lausanne. 1886 gründete er das Meteorol. Institut von Champ de l'Air in Lausanne. 1887-88 war er Rektor der Univ. Lausanne. Ehrenmitglied mehrerer gelehrter Gesellschaften. Dr. h.c. der Univ. Basel und Genf (1902). Ritter der Ehrenlegion.

Quellen und Literatur

  • Verh. SNG, 1910, 1-15, (mit Werkverz.)
  • Professeurs Lausanne, 359 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.10.1852 ✝︎ 8.2.1910