de fr it

AdolfHartmann

29.1.1882 Schinznach-Dorf, 29.11.1959 Aarau, von Schinznach-Dorf. Sohn des Johannes, Landwirts. 1908 Anna Beerle. 1901-04 Stud. der Naturwissenschaften an der ETH Zürich, u.a. bei Frédéric Pearson Treadwell und Albert Heim. 1905 Promotion an der Univ. Zürich. 1905-09 Assistent des aarg. Kantonschemikers. Anschliessend bis 1944 Lehrer an der Kantonsschule Aarau (Chemie, Geologie). 1944-57 Sekr. des Nationalen Verbands gegen den Schnaps. Neben dem Kampf gegen den Alkoholismus nahm H. v.a. bei der Erforschung und Förderung der alkoholfreien Früchteverwertung eine Pionierrolle ein. Nationale Bedeutung errang er ebenso als Quellen- und Grundwassergeologe. Ehrenmitglied der Aarg. Naturforschenden Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Archiv der Aarg. Naturforschenden Ges. (Naturama, Aarau), Nachlass
  • W. Rüetschi, «Adolf H. 1882-1959», in Mitt. der Aarg. Naturforschenden Ges. 26, 1961, 240-256, (mit Werkverz.)
  • M. Widmer, «Über das geolog. Schaffen von Adolf H. 1882-1959 und die Ordnung seines Nachlasses», in Mitt. der Aarg. Naturforschenden Ges. 30, 1983, 252-254
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF