de fr it

JakobJäggi

Der Botaniker (links) mit Hans Schinz und Carl Schröter, fotografiert in einer Ruhepause beim Botanisieren auf einer Exkursion nach Eglisau, um 1878 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv).
Der Botaniker (links) mit Hans Schinz und Carl Schröter, fotografiert in einer Ruhepause beim Botanisieren auf einer Exkursion nach Eglisau, um 1878 (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv).

25.1.1829 Aarburg, 21.6.1894 Zürich, von Aarburg. Sohn des Jakob, Webereibesitzers, und der Verena geb. Wehrli. 1872 Ida Meyer, von Oftringen. Bezirksschule Aarburg, Kantonsschule Aarau, 1849-50 Medizinstud. in Zürich, 1851-54 in Wien, Abbruch des Studiums. 1856-66 Sachwalter der Mühle und des landwirtschaftl. Betriebs seiner Tante in Küttigen, 1866 Rückkehr nach Aarburg. 1870 Berufung als Konservator an die botan. Sammlungen des Eidg. Polytechnikums Zürich, ab 1872 PD. 1883 Ernennung zum Direktor der Sammlungen, 1889 zum Titularprofessor. Der bereits als Jugendlicher an Botanik interessierte J. (botan. Fussreise nach Zermatt) pflegte zahlreiche Kontakte zu Botanikern, u.a. in Zürich zu Oswald Heer und in Wien zu Anton von Kerner. Sein hauptsächl. Interesse galt der Floristik, insbesondere derjenigen der Nordostschweiz.

Quellen und Literatur

  • ETH-BIB
  • NZZ, 30.6. und 2.7.1894 (SA)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.1.1829 ✝︎ 21.6.1894