de fr it

Adolf vonMorlot

Fotografie vom 7. Februar 1862. Auf Karton aufgezogen vom Berner Fotoatelier Hermann Völlger (Bernisches Historisches Museum).
Fotografie vom 7. Februar 1862. Auf Karton aufgezogen vom Berner Fotoatelier Hermann Völlger (Bernisches Historisches Museum). […]

22.3.1820 (Karl Adolf) Neapel, 10.2.1867 Bern, ref., von Bern. Sohn des Markus Theodor, Arztes, und der Constance geb. Ingelby. Ledig. 1838-46 Geologie- und Mathematikstud. in Bern, Paris und Freiberg in Sachsen. Als Mineninspektor im Dienst des österr. Staates erstellte M. 1846-51 in den Alpen eine geolog. Karte und betrieb mineralog. Forschungen zum Dolomit. 1851-54 war er Prof. für Geologie an der Akad. Lausanne und forschte zum Quartär. Ab 1855 widmete sich M. dem Stud. der Urgeschichte, reiste nach Nordeuropa und publizierte wichtige Übersichtsarbeiten. 1865-67 wirkte er als Konservator der archäolog. Sammlungen in Bern. M., der unermüdlich arbeitete und ein leidenschaftl. Forscher war, interessierte sich auch für Experimentalpsychologie und Ethnomusikologie.

Quellen und Literatur

  • Verh. SNG, 1867, 211-224
  • K. Zimmermann, «"...dass ihr kostbarster Schmuck [...]": Zum Briefwechsel zwischen Johanna Mestorf (1818-1909) und Karl Adolph von M. (1820-1867)», in Nordelbingen 62, 1993, 171-188
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF