de fr it

FelixSpeiser

20.10.1880 Basel, 19.9.1949 Basel, ref., von Basel. Sohn des Paul (->) und der Salome Sophie geb. Sarasin. Halbbruder von Andreas (->), Ernst (->) und Marie (->). 1917 Elisabeth Marie Rosalie Merian, Tochter des Christoph Mathäus, Ingenieurs. Schulen in Basel, Stud. der Chemie in Neuenburg, Göttingen, München und Basel sowie 1907-08 der Ethnologie in Berlin. 1914 Habilitation, ab 1917 ao. Prof. für Ethnologie an der Univ. Basel. Forschungsreisen auf die Neuen Hebriden (1910-12), nach Brasilien (1924) und Neuguinea (1929-30). 1942-49 Leiter des Museums für Völkerkunde in Basel. S.s ethnolog. und anthropolog. Studien von untergehenden Kulturen zeichnen sich durch Vielseitigkeit, Schärfe und Zuverlässigkeit der Beobachtungen aus.

Quellen und Literatur

  • Museum der Kulturen, Basel
  • Verh. der Naturforschenden Ges. in Basel 61, 1950, 1-12 (mit Werkverz.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.10.1880 ✝︎ 19.9.1949

Zitiervorschlag

Baertschi, Christian: "Speiser, Felix", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.02.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/028945/2012-02-13/, konsultiert am 01.03.2021.