de fr it

JacobWartmann

7.3.1803 St. Gallen, 17.8.1873 St. Gallen, ref., von St. Gallen. Sohn des Friedrich, Buchbinders, und der Anna geb. Billwiller. 1829 Anna Helena Weibrata Wild, Tochter des Bernhard Wild. Ausbildung zum Pfarrer an der theol. Anstalt in St. Gallen, 1824 theol. Examen. Ab 1825 Hauslehrer, 1828-34 Lehrer an der Mädchenschule, 1834-55 an der Knabenrealschule. 1844 eröffnete W. mit dem Apotheker Daniel Meyer nach der Übernahme der umfangreichen Privatsammlung Caspar Tobias Zollikofers das Naturalienkabinett. 1846-73 Konservator der Naturaliensammlungen, die ab 1856 in der neuen Kantonsschule untergebracht waren. 1854-73 zudem Stadtbibliothekar. 1859-68 Präs. der St. Gallischen naturwissenschaftl. Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Leitfaden zum Unterrichte in der Naturgesch., 1839 (111900)
  • St. Gall. Flora für Anfänger und Freunde der Botanik, 1847
  • Ber. über die Thätigkeit der St. Gall. naturwissenschaftl. Ges., 1872-73, 32-38
  • H. Heierli, Gesch. des Naturmuseums St. Gallen, 1996, 27
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF