de fr it

MarkusHauser

5.5.1849 Trasadingen, 12.12.1900 Zürich. Sohn eines Küfers und späteren Dorfweibels. Maria Glinz, Pfarrerstochter. Aus zerrütteten Familienverhältnissen (Scheidung der Eltern). Um 1859 Aufnahme in der Rettungsherberge Friedeck in Buch (SH), dort Bekehrungserlebnis. Gelegenheitsarbeiter. Schliesslich Aufnahme in der Pilgermission St. Chrischona, ab 1872 Evangelistendienst in Mattwil, Reinach (AG), Frauenfeld und ab 1894 in Zürich. Reisetätigkeit in der Schweiz und in Deutschland. Visionäre Fähigkeiten und Erbauungsschriftstellerei prägten v.a. die späte Wirkungszeit des körperlich benachteiligten Predigers.

Quellen und Literatur

  • Hoffnungsblicke, o.J.
  • Heimat-Klänge, 1876
  • Gottes Friedenswege diesseits und jenseits des Grabes, 1900 (81952)
  • Kraft aus der Höhe, 1901 (81954)
  • A. Jung-Hauser, Markus H., 1952
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.5.1849 ✝︎ 12.12.1900