de fr it

ViktorKunz

3.8.1900 Zürich, 22.3.1967 Stäfa, vorerst ref., später Heilsarmist, von Zürich. Sohn des Rudolf Johannes, Rechtsanwalts. 1928 Anna Sigg, ehem. Diakonissin. 1919-26 Medizinstud. in Zürich, Praxistätigkeit in Stäfa. Sozialer Einsatz und Einfluss seiner Frau brachten K. 1942 zum Eintritt in die Heilsarmee als Soldat. Rege Publikations-, Vortrags- und Reisetätigkeit als Offizier mit besonderem Interesse an der Mission (u.a. in Südamerika, Afrika und Asien), die K. auch im Ausland grosses Ansehen eintrug.

Quellen und Literatur

  • Die Heilsarmee, 1948 (41978)
  • R.-M. Péan-Gysin, Viktor K., 1979
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.8.1900 ✝︎ 22.3.1967

Zitiervorschlag

van Wijnkoop Lüthi, Marc: "Kunz, Viktor", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 26.07.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029027/2006-07-26/, konsultiert am 28.01.2021.