de fr it

JeanNussbaum

24.11.1888 La Chaux-de-Fonds, 29.10.1967 Paris, Adventist, von Bolligen. Sohn des Tell Adalbert, Uhrmachers und adventist. Predigers, und der Louise Bertha geb. Favre. 1915 Milanka Zaritč (in Serbien). Schulen in der Schweiz, später in Frankreich, Matura in Montpellier, Medizinstud., 1912 Doktorat in Lyon. Während des 1. Weltkriegs Einsatz im Dienst der serb. Regierung bei der Bekämpfung einer Typhusepidemie. 1930 Niederlassung in Paris. N. setzte sich sehr für die adventist. Kirche ein, gründete adventist. Gemeinden in Le Havre und Rouen und sass in internat. Gremien. 1946 wirkte N. als Sekr. der Internat. Vereinigung zur Verteidigung der Religionsfreiheit.

Quellen und Literatur

  • Servir 1, 1968, 13-15
  • Conscience et liberté 1, 1971, 5-11
  • G. Loewen, Jean N., pionnier de la liberté religieuse, 1995
  • Seventh-Day Adventist Encyclopedia, 21996
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.11.1888 ✝︎ 29.10.1967