de fr it

Jean-François deChambrier

17.9.1740 Neuenburg, 19.12.1813 Jouxtens, ref., von Neuenburg. Sohn des Daniel, Barons und Staatsrats, und der Susanne Marguerite Deluze. Charlotte Albertine de Pury. 1782 preuss. Legationsrat, ab 1787 Kammerherr des preuss. Königs, ab 1790 für die Klassierung der Akten des Fürstentums Neuenburg zuständig. 1800 Staatsrat ehrenhalber. Ab 1800 erstellte C. ein "Inventaire raisonné" und ein "Répertoire général des archives de l'Etat", die nach seinem Tod von seinem Bruder Samuel (->) und von Jean-Pierre Sunier, Sekretär von Jean-Pierre (->), fertiggestellt wurden. Verfasser der Studie "Sur la vie et le procès criminel de Vauthier, bâtard de Neuchâtel" (1812).

Quellen und Literatur

  • A. Schnegg, «Jean-François de Chambrier et le classement des anciennes archives neuchâteloises», in MN, 1977, 63-78
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF