de fr it

LouisCoulon

2.7.1804 Neuenburg, 13.6.1894 Neuenburg, ref., von Neuenburg. Sohn des Paul-Louis-Auguste (->). 1830 Cécile de Montmolin, Tochter des Frédéric-Auguste, Staatsrats. 1824 studierte C. Naturwissenschaften in Paris und freundete sich mit Henri Ladame an. 1832 gründete er unter dem Einfluss von Louis Agassiz, den er nach Neuenburg holte, die Société des sciences naturelles; 1837-90 war er deren Präs., danach Ehrenpräsident. 1866 leitete er auch die Schweiz. Naturforschende Gesellschaft. 1837 eröffnete er das naturhist. Museum in Neuenburg, in dem er die von seinem Vater und von Agassiz zusammengetragenen Sammlungen vereinigte. Er leitete, betreute und förderte das Museum bis zu seinem Tod. 20 Jahre lang war er Neuenburger Stadtrat. 1838-65 leitete er das Forstamt und veranlasste wichtige Ausbauarbeiten. Nach 1849 engagierte C. sich in kirchl. Gremien.

Quellen und Literatur

  • Biogr.NE 2, 80-92
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF