de fr it

LéopoldDubois

10.7.1859 La Chaux-de-Fonds, 13.10.1928 Basel, ref., von Le Locle. Sohn des Jules Ami, Graveurs von Uhrengehäusen. 1884 Fanny Louisa geb. Perrenoud, Tochter des Lucien, Besitzers eines Uhrenunternehmens. Schulen in La Chaux-de-Fonds, 1876-81 Primarschullehrer in Les Brenets, 1881-83 Weiterbildung an der Ecole Supérieure de Commerce et de Tissage in Lyon, 1883-90 Lehrer und Direktor der Ecole de Commerce in Neuenburg, 1890-1901 Direktor der Neuenburger Kantonalbank, 1901-06 Direktor der Schweiz. Bundesbahnen (Finanzen), 1906-20 Delegierter und 1920-28 Präs. des Verwaltungsrates des Schweiz. Bankvereins in Basel. Dr. h.c. der Univ. Neuenburg, 1919 Offizier der franz. Ehrenlegion. Zahlreiche Verwaltungsratsmandate in der Schweiz und in Frankreich, Finanzexperte im In- und Ausland, u.a. für den Völkerbund. Unter der Leitung D.s, der sich nach Paris und London orientierte, verdoppelte sich die Bilanzsumme des Bankvereins real.

Quellen und Literatur

  • M. Mazbouri, «La biographie d'un grand banquier du début du 20e siècle», in Banken und Kredit in der Schweiz, hg. von Y. Cassis, J. Tanner, 1993, 165-184
  • M. Mazbouri, «Les trois changements d'état de Léopold D.», in MN 1993, 145-177
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.7.1859 ✝︎ 13.10.1928