de fr it

Christian FriedrichLaué

1740/1741 Lippehne, 1813 Wildegg, reformiert, aus Pommern, ab 1781 von Yverdon. 1790 Victorine Marianne Schlatter. Als Textilfachmann mit weitläufigen Verbindungen in Deutschland und Frankreich gründete Christian Friedrich Laué 1774 mit Johann Jakob Hollweg in Frankfurt am Main das Kommissionsgeschäft Hollweg & Laué. Dadurch entstanden Geschäftsverbindungen mit der Indiennedruckerei der Gebrüder Hünerwadel in Lenzburg, deren Gründung auf Marx Hünerwadel zurückging. 1781 kaufte Laué eine kleine, von Johann Rudolf Dolder neu erstellte Indiennedruckerei in Wildegg, die er rasch zu hoher Blüte brachte. Laué stand mit zahlreichen Persönlichkeiten der helvetischen Regierung in Kontakt, ohne selbst in der Politik hervorzutreten. Zudem war er ein Gönner von Johann Heinrich Pestalozzi auf dem Neuhof.

Quellen und Literatur

  • Biographisches Lexikon des Aargaus, 1803-1957, in: Argovia, Bde. 68-69, 1958, S. 482-483. Online: e-periodica, konsultiert am 3.4.2020.
  • Gemeinde-Jahrbuch / Möriken-Wildegg, 1985/1986, S. 152.
  • Chronik von Möriken-Wildegg, 1992, S. 57-60.
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 1740/1741 ✝︎ 1813

Zitiervorschlag

Neuenschwander, Heidi: "Laué, Christian Friedrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.11.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029126/2008-11-18/, konsultiert am 04.12.2020.