de fr it

JohannesZellweger

6.12.1730 Trogen, 21.2.1802 Trogen, reformiert, von Trogen. Sohn des Johannes (->). 1) Barbara Schiess, Tochter des Johann Ulrich Schiess, 2) Anna Hirzel, Tochter des Hans Caspar, Statthalters. Schwager von Hans Caspar Hirzel und Salomon Hirzel. Bis um 1753 kaufmännische Ausbildung im väterlichen Handelshaus in Lyon. Ab 1755 mit seinem Bruder Jakob (->) Teilhaber der Gebrüder Zellweger & Comp. in Trogen, Lyon und Genua. 1758-1760 Ratsherr und Gemeindeschreiber in Trogen, 1760 Quartierhauptmann und 1766-1767 Ausserrhoder Landesfähnrich. 1774 Trennung vom Bruder und Neugründung der Zellweger Vater & Comp. in Trogen, Lyon und Genua. 1789-1795 Teilhaber am Handelshaus Johannes Walser & Co. in Herisau. In den 1790er Jahren beteiligte Johannes Zellweger seine Söhne Jacob (->) und Johann Caspar (->) an der eigenen Firma, die in Zellweger & Comp. umbenannt wurde. 1798-1799 verbrachte er aus politischen Gründen im Exil in Bregenz. Zellweger gehörte zu den reichsten Schweizern und repräsentierte die Handelsdynastie der Zellweger auf ihrem Höhepunkt. Ab 1764 war er Mitglied und 1776 Präsident der Helvetischen Gesellschaft.

Quellen und Literatur

  • KBAR, Nachlass
  • StAAR, Kommerzialarchiv Zellweger, Geschäftsbücher
  • AWG, 401 f.
  • Holderegger, Unternehmer
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ≈︎ 6.12.1730 ✝︎ 21.2.1802

Zitiervorschlag

Thomas Fuchs: "Zellweger, Johannes", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/029143/2014-02-07/, konsultiert am 02.12.2022.