de fr it

Johann I. vonHallwyl

vor 1305, 31.5.1348 wohl Zofingen. Sohn des Walter IV., habsburg. Ministerialen. 1) Verena vor Kilch, aus einer Ministerialenfam., 2) Kunigunde von Brandis, Tochter eines Freiherrn. 1315 Ritter, ab 1305 Inhaber des österr. Erbmarschallamts, 1331-37 Landvogt im Sundgau, 1337-39 Hauptmann der österr. Vorlande, 1339-41 Hofmeister Hzg. Friedrichs II. Wichtigster habsburg. Beamter in den Vorlanden. H. hinterliess ein Vermögen, das jährl. Einkünfte von ca. 300 Mark Silber abwarf.

Quellen und Literatur

  • A. Bickel, Die Herren von Hallwil im MA, 1978
  • P. Niederhäuser, «Ein herald. Denkmal als Zeugnis von Familienpolitik», in 900 Jahre Leben auf Schloss H., hg. von T.B. Frei et al., 2005, 33-48
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ vor 1305 ✝︎ 31.5.1348