de fr it

Hartmann III. vonKyburg

Erstmals erwähnt 1152, nach 20.8.1180 . Sohn des Adelbert I., Gf. von Dillingen und K. Richenza, Tochter des Arnold, Gf. von Lenzburg-Baden. K. war Gf. von K. und Dillingen, ab 1152 Vogt von Ittingen. Nach dem Aussterben der Lenzburger 1172 fiel dem Haus K. das grosse Erbe zu, wobei die Ansprüche anderer Fam. (u.a. der Staufer) abgewehrt werden konnten, was der Fam. zu hervorragender Bedeutung verhalf. K. festigte die Territorialherrschaft durch mehrere Stadt- und Marktgründungen (Winterthur, 1178 Diessenhofen).

Quellen und Literatur

  • Die Gf. von K., 1981
  • E. Eugster, Adlige Territorialpolitik in der Ostschweiz, 1991
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF