de fr it

GaleazzoVisconti

1455/56, vor dem 4.8.1531, aus dem Zweig der V. von Somma (heute Somma Lombardo). Sohn des Guido und der Eleonora Rotario d'Asti. 1) Antonia Mauruzi da Tolentino, Tochter des Nicola, herzogl. Söldnerführers, 2) Caterina Massi, aus Montpellier. Dr. iur. utr. Der gewandte Diplomat V. stand ab dem letzten Jahrzehnt des 15. Jh. im Dienste aller Herren, die sich in der Herrschaft des Herzogtums Mailand ablösten; von ihnen erhielt er Herrschaftstitel und -rechte in der Lombardei und der Dauphiné. V. kümmerte sich v.a. um die Beziehungen zur Eidgenossenschaft sowohl auf diplomat. Ebene, etwa als Vermittler bei den Verhandlungen zum Basler Frieden, der 1499 den Schwabenkrieg beendete, als auch bei der Söldnerwerbung. Das grosse Vertrauen, das er in der Eidgenossenschaft genoss, half ihm mehrmals, seine von den ständigen polit. Umstürzen bedrohten lombard. Besitzungen zu retten.

Quellen und Literatur

  • EA 3 I; 3 II; 4 Ia
  • S. Meschini, Luigi XII duca di Milano, 2004, 414-422
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1455/56 ✝︎ vor dem 4.8.1531