de fr it

JohannesKleberger

6.2.1486 Nürnberg, 6.9.1546 Lyon, ab 1521 Burger von Bern. Sohn des Hans, Gerbermeisters. 1) 1528 Felicitas Pirckheimer, Tochter des Willibald, Humanisten und Bankiers, Witwe des Hans Imhof, Kaufmanns, 2) Pelonne Bousin, Witwe des Etienne de la Forge, Kaufmanns (1535 in Paris bei lebendigem Leib als Ketzer verbrannt). Ab 1509 als Kaufmann für die Nürnberger Firma Imhof in Bern, später in Lyon tätig, dann Tuchhändler und Bankier in Lyon. 1543 ordentlicher königl. Kämmerer, 1545 Stadtrat von Lyon. K. war bekannt für seine Grosszügigkeit gegenüber Spitaleinrichtungen, v.a. dem Hôpital général von Genf. In dieser Stadt hielt er sich häufig auf und erwarb 1539 ein Haus im heutigen Quartier Les Bergues bei der Rue Kléberg, deren Bezeichnung sich von seinem Familiennamen herleitet.

Quellen und Literatur

  • M. Francou, «Jean Cléberger», in SAHer, 1995, 45-51
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Jean Cléberger
Lebensdaten ∗︎ 6.2.1486 ✝︎ 6.9.1546