de fr it

MichelleNicod

um 1519 Cumigny bei Dijon, 3.1.1618 Genf, prot. 1) Jean Durant, aus Marigniez bei Châtillon-sur-Seine (Burgund), ab 1556 von Genf, Buchhändler und Drucker, 2) Olivier Dagonneau, aus Mâcon (Burgund), ab 1591 von Genf, Notar. N. widmete ihr Leben ganz dem Buchhandel und der Druckerei, zunächst an der Seite ihres ersten Ehemanns, später als "Witwe Durant" und schliesslich unter eigenem Namen. Sie druckte polit. Weisungen und Kirchenordnungen, Grammatiken und Schulbücher sowie religiöse und literar. Werke. Aus Angst, vom Genfer Spital abhängig zu werden, hielt sie den Buchhandel, die Druckerei und die Buchbinderei in der Nähe der Kirche Madeleine bis zu ihrem Tod aufrecht.

Quellen und Literatur

  • AEG, Ratsprotokolle, Spitalakten, Notariatsminuten
  • H.J. Bremme, Buchdrucker und Buchhändler z.Z. der Glaubenskämpfe, 1969
  • L. Mottu-Weber, «Les femmes dans la vie économique de Genève, XVIe-XVIIe siècles», in BHG 16, 1979, 381-401
  • B. Lescaze, «Michelle N.», in Les femmes dans la mémoire de Genève, hg. von E. Deuber Ziegler, N. Tikhonov, 2005, 48 f.
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1519 ✝︎ 3.1.1618