de fr it

Jean-AntoineThuillier

29.1.1728 Genf, 25.9.1799 Serrières (Gem. Neuenburg), ab 1754 von Genf. Sohn des Jean-Pierre, Uhrmachermeisters und Uhrenhändlers aus Paris, der mit seinem Sohn Bürger von Genf wurde, und der Françoise Manthe. 1758 Jeanne-Eléonore de Malapert, Tochter des Pierre-Adolphe, Stallmeisters der Reitschule der Akademie, aus Frankfurt, ab 1736 Bürgers von Genf. Der Uhrenhändler T. besass ein Haus im Genfer Quartier Saint-Gervais, das er aber aus Geldnot verkaufen musste. Er gehörte den Représentants an, die der Aristokratie ablehnend gegenüberstanden. Am 12.4.1766 wurde er als einer von 24 Kommissären durch die 33 Kreise der Représentants gewählt, um deren Interessen gegenüber den Bevollmächtigten der vermittelnden Mächte zu verteidigen. Nach der Wiederherstellung des aristokrat. Regimes 1782 wurde T. für zehn Jahre verbannt und kehrte nicht mehr nach Genf zurück.

Quellen und Literatur

  • AEG, Archiv Société d'horlogerie T. père et fils
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.1.1728 ✝︎ 25.9.1799